Pressemitteilungen

Vom 3. – 5. Dezember diesen Jahres stellt sich das neue Joint Venture ROLAND BEANS GmbH auf der FI 2019 in Paris vor. Das Unternehmen wurde dieses Jahr  von der Bremer ROLAND MILLS UNITED GmbH & Co. KG gemeinsam mit der FAVA-TRADING GmbH & Co. KG aus Cadenberge gegründet. Das Unternehmen erschließt auf vielfältige Weise die Potenziale und wertvollen Eigenschaften der heimischen Ackerbohne.

Die FAVA-TRADING ist eine innovative Gruppe von Landwirten und kauft Rohware direkt beim Erzeuger ein, reinigt, sortiert und schält die Hülsenfrüchte in einer neu gebauten food-grade Produktionsanlage unweit von Cuxhaven. In der regional geprägten Wertschöpfungskette nimmt ROLAND BEANS bereits „auf dem Acker“ Einfluss auf die spätere Produktqualität und kontrolliert diese lückenlos im gesamten Prozess. 

ROLAND MILLS UNITED vermahlt im Bremer Werk die bereitgestellten Vorprodukte auf einer separaten Produktionslinie und bringt seine umfangreiche und langjährige Expertise in der Lebensmittelverarbeitung  ein. Die Anwendungsvielfalt der Ackerbohne wird u.a. durch hydrothermische Behandlung deutlich erweitert. ROLAND MILLS UNITED  wendet dieses Verfahren bereits seit vielen Jahren erfolgreich bei seinen Galileo-Weizenprodukten an.

Heimische Ackerbohnen erleben eine Renaissance, sind ein wichtiger Beitrag für eine gesunde Ernährung und tragen positiv zum Klimaschutz bei. ROLAND BEANS-Produkte sind reich an allergenfreiem Protein, zudem gluten- und GMO-frei. Ernährungsphysiologisch verfügen Ackerbohnen über beste Eigenschaften: Bei einem ausgewogenen Stärke-/Proteinverhältnis enthalten sie zugleich alle essenziellen Aminosäuren. Der geringe Fettgehalt wirkt sich positiv auf die Verarbeitungs- und Extrusionsfähigkeit aus. Als überzeugende Alternative zu Soja können ROLAND BEANS-Produkte in einer Vielzahl von Lebensmittelanwendungen genutzt werden. Einsatz finden sie unter anderem in Backwaren, Snacks, Extrudaten, Pasta, Panaden, Fleischwaren, Molkereiprodukten und Feinkost.

 

[Copytext: 1977 Zeichen]